Wir stellen vor: Charlotte Jahnz

2

Char­lot­te Jahnz ist immer zu spät dran und ver­zet­telt sich ger­ne. Gele­gent­lich kriegt sie trotz eines Lebens vol­ler Pro­kras­ti­na­ti­on Din­ge hin. Auf­ge­wach­sen in einer katho­li­schen Gegend, irgend­wo in West­fa­len, die sie ent­fernt an Bay­ern erin­nert, floh sie mit 19 Jah­ren ins Rhein­land. Sie lebt seit­dem in Bonn und hat sich geschwo­ren, nie­mals süd­li­cher als es die Lan­des­gren­ze von NRW zulässt umzu­zie­hen. Da sie kürz­lich her­aus­ge­fun­den hat, dass die Mie­ten im nörd­li­chen Rhein­land-Pfalz sehr viel güns­ti­ger als die des süd­lichs­ten Zip­fels von NRW sind, wird sie evtl. irgend­wann wort­brü­chig. Aber nie­mals zu den Bay­ern gehen.
Pri­vat bloggt sie immer weni­ger, in ers­ter Linie, weil ihr Leben immer lang­wei­li­ger wird. Ver­mut­lich wird sie es aber recht­zei­tig zu Mimimi­mi schaf­fen, einen Text zu schrei­ben, der unter­halt­sam ist. Hat bis­lang immer geklappt.

Besu­chen Sie Char­lot­te Jahnz: BlogTwit­terFace­book

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here